KRÄUTERSANNE
Gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen:
Schmecken und erleben wie Natur wirkt!

Mehrwissen mit KräuterSanne – Präsentation leckerer selbst gekochter, gesunder Ernährung im Küchenhaus Basler, Bernhausen

Wild- und Heilkräuterfachfrau (Phytotherapie) Sanne Löfflath / KräuterSanne gab am 95. Bernhäuser Pferdemarkts-Sonntag zum Tag der offenen Tür im Küchenhaus Basler wertvolle Tipps und Informationen, wie man sich gesund und noch dazu lecker ernähren kann. In hochwertigem Küchenambiente durften die Leute frische Wildkräuterbutter auf selbst gemachtem Brot probieren und mit einem großen Granitmörser ihr eigenes Wildkräutersalz aus getrockneten Heilkräutern und einem afrikanischen Salz herstellen, so dass der köstliche Duft von Butter und dem frischen, aromatischem Kräutersalz gleich noch mehr Leute an den Präsentations-Stand zog.

Sanne Löfflath - KräuterSanne im Küchenhaus Basler Bernhausen

Manche waren überrascht, welche „Unkräuter“, wie zum Beispiel Löwenzahn, man alles essen kann und was sie bewirken. Eine Frau meinte gar, sie habe in einer Viertelstunde so viel erfahren, das müsse sie erst einmal zuhause aufarbeiten. Eine andere interessierte sich für eine KräuterSanne-Mehrwissen Veranstaltung zu ihrem Geburtstag und nahm gleich die KräuterSanne-Imagekarte und das -Kursprogramm mit.

Auch erstaunlich viele Männer erkundigten sich am Wissens-Stand der Naturheilkundeberaterin (DNB) aus Köngen. Als Sanne Löfflath dann erzählte, wie die Pferdehändler früher vor einer Auktion ihre Tiere mit Kräutern fit gemacht hätten und dass man diese Heil-und Hausmittel sogar heute noch als Aphrodisiakum beim Menschen anwenden könne, nahm das Fragen kaum ein Ende.

Wissenswertes über die Gewürze der Hildegard von Bingen, welche beispielsweise in Butter zur leichteren Fettverdauung enthalten sind und auch um die Mineralien und Spurenelemente der Wildkräuter besser aufzuschließen, rundete den Tag ab.